Upcycle on Bicycle

Die Kollektion UPCYCLE ON BICYCLE wurde aus industriellen Waschproben* und zertifizierten Stoffen gefertigt. Viereckige Reste großer Leinen-Stoffballen wurden aneinander gefügt, in Gelb sind die Nummern des jeweiligen Stoffes aufgedruckt. Entstanden sind Kombinationen aus Blazer, Hose und Bluse. Zudem wurden zertifizierte Stoffe mit fehlerhafter Färbung verwendet und mit von Hand gedruckten Mustern verziert. Upcycle on Bicycle zeigt außergewöhnliche und doch alltagstaugliche, nachhaltige Mode auf zeitgemäßem Verkehrsmittel.


*  In der Bekleidungsindustrie werden die Endstücke der Stoffballen abgetrennt, da sie, wegen der von Hand aufgemalten Stoffnummer (mal in gelb, pink, rot oder schwarz), nicht für die konventionelle Konfektion verwendet werden können. Diese Stoffstreifen werden in der Industrie mehrfach gewaschen, um die Qualität des Stoffes zu prüfen. Im Anschluss werden die Stücke weggeworfen. Aus diesen “Abfallprodukten” entstehen die Kollektionen von käufer (d) sein. Die Stoffe sind durch die Waschungen frei von chemischen Rückständen und haben einen spannenden Used-Look erhalten. Die Stoffnummern werden nicht abgetrennt, sondern programmatisch nach Außen gekehrt. Zum einen geben sie jedem Kleidungsstück eine ganz persönliche Signatur, zum anderen bilden sie dezente, aber spannende Akzente und regen an, einmal die Historie des Kleidungsstückes zu erinnern: Den Werdegang vom “Abfallprodukt” zum hochwertigen Designerstück.

Downloads zur Kollektion:
Lookbook
Faltblatt

Model: Davina Weverinck
Fotografie: Stefan Schulte
Idee: Birgit Käufer